Kreativität heißt. . .

. . .erfinden, experimentieren, Risiken eingehen, Regeln brechen, Fehler machen und Spass haben.
(Mary Lou Cook)




Dienstag, 19. April 2016

Design zum 60.Geburtstag

Vor ein paar Wochen habe ich diese Karte für einen Herrn zum 60sten Geburtstag kreiert.
Sozusagen eine Karte im Outfit Design.
Jacket mit Hemd, edler Krawatte und Einstecktuch - tres chic eben ;) 

Mittels Magneten lässt sich mein Jacket hier öffnen und du siehst, 
es ist noch eine Weste drunter.
In der Westentasche ein Button a la Taschenuhr.

An der Innenseite des Jackets habe ich  noch eine kleine 'Tasche' eingeklebt, 
in der sich das Geschenk, ein Geldschein, gut platzieren lässt.
Alle 'Nähte' mit einem kleinen Zahnrad (einem Teil von einem etwa 30 Jahre alten Parallelkopierrad) abgekurbelt, um diesen ein echtes Aussehen zu verleihen.

Mittels der Krawatte kann man, indem der Kragen nach rechts und links geöffnet wird, die Karte nach unten hin aufklappen - quasi Westen- und Hemdvorderseite. 
Im Inneren befindet sich dann der Text - Glückwünsche.  
Eine Tüte aufgehübscht und hinein mit dem Designstück.
Der Schriftzug ''zum Geburtstag' ist eine 'Die' von A.Renke.

Morgen gibt es dann nochmal eine Karte zur Konfirmation.



Montag, 18. April 2016

Set zur Konfirmation


Ich zeige dir hier ein tolles Set zur Konfirmation - eine Auftragsbestellung, bei der ich die Umsetzung ganz nach meiner Vorstellung gestalten durfte.
Ich habe mich ausgetobt, wenn man bei höchster Konzentration überhaupt davon sprechen darf ;) 

Fein - filigran - Farbharmonie

Ich habe eine tolle Collage erstellt und mich aber nun doch für Einzelfotos entschieden.
Der Zeitaufwand hat sich, wie unschwer zu erkennen, definitiv gelohnt. 
Ruckzuck wird niemals meins werden.

Es ist ein Gratulationsbuch geworden. 

Ich habe einige Produkte von Alexandra Renke verwendet. 
Nur der Schriftzug 'Konfirmation', hat sich, ich hoffe nur vorübergehend, obwohl nagelneu und noch nicht benutzt, versteckt. Sozusagen wie vom Erdboden verschluckt - was wohl in vielen Scraprooms keine Seltenheit ist.

Ich habe für die Gestaltung Graupappe mit weißem Papier bezogen und dann gestaltet.
Die Taube ist von hier, die Weingläser mit einem üblichen Motivstanzer, Schriftzug Konfirmation gedruckt und der Name mit der Cricut Expression (Cuttingmaschine) geschnitten.

Zunächst Innenseite vorne und hinten mit Band eingefasst, mit Designpapier beklebt um das Kartenalbum komplett mit einzubinden

Die erste und zweite Seite - rechts mit etwas A.Renke-Material Kreuz im Kreis, Designpapier/Kärtchenpapier Konfirmation/Kommunion
 Fische (woher - weiß ich nicht mehr genau)

Hier auch wieder was vom Kärtchenbogen, den es auch in blau/grau gibt, diesen Engel und eine Pusteblume (Dies 'Woodly stem')
von Alexandra.

Auf der linken Seite noch ein Muster mit der Cricut geschnitten -
rechts noch eine Schmetterlings-'Die'

Verschlossen habe ich das Buch mit einem Schleifenband und einfachem Knoten/Schlinge.
Das Kästchen fürs Set habe ich mit einem Zweiteiler versehen und die Seitenkanten noch beklebt.
Zum Geldkästchen hab ich noch etwas Papierwolle in weiß von Imme gepackt.

Dieses Kästchen und die Rose mit Blättern habe ich mit meiner Cricut geschnitten und als Verschluss dient ein Klebemagnet.
Als ich das Set schon eingepackt hatte, fiel mir beim Anschauen meiner Fotos auf, dass beim Geldkästchen ein Schriftzug fehlt. Schnell noch 'Nur für dich' ausgestanzt und nachträglich geklebt. Gut dass die Folie seitlich offen war ;)

Der Deckel spricht im Design für sich. 
'Die' Engel , 'Die' Kreuz im Kreis, Schriftzug mittels Cricut, ein paar Federn und Halbperlen - fertig.

Schnell noch einen Anhänger für die Folienverpackung erstellt...

...eingepackt , Fotos erstellt (heute nur mit Handy und immer noch ohne Fotobox, die seit Weihnachten auf einen eigenen festen Platz wartet)...

und dann bei der Auftraggeberin abgegeben.
Gestern  hat die Box dann, denke ich, das Konfirmationsmädel beglückt.



Montag, 20. Juli 2015

Taufe & Konfirmation

Auch wenn es schon ein paar Tage her ist, möchte ich dir diese Kartenkombination nicht vorenthalten.
Ein Junge wurde getauft und anschließend konfirmiert. 
Ich habe ein Kartenalbum erstellt und zur Verpackung eine Metalldose passend aufgehübscht.
Wunschgemäß habe ich auch noch einen kleinen Umschlag für ein Geldgeschenk ins Album eingeklebt.

Freitag, 17. Juli 2015

Goldene Hochzeit

Als mein Mann die Glückwunschkarte für den Schützenkönig zur Feier mitbrachte, waren etliche Gäste total begeistert. Von einer Dame wurde ich am nächsten Tag angerufen. Sie bat mich doch eine außergewöhnliche Karte/Box zu erstellen. Geld und 'irgendwie ein Luftschiff ' sollten untergebracht sein. Und alles zusammen recht auffällig und mit 'Aha-Effekt'. Das Goldhochzeitspaar plant einen Flug mit dem Luftschiff und wünschte sich Geld.
Was lag da näher, als eine Explosionbox. 
Und ja - es bedurfte schon einiger Stunden bis ich sie fertig hatte. 

Bis ich das Luftschiff mal so hatte wie ich es wollte . . . (man steht einfach manchmal sehr fest auf dem Schlauch . . . pfffft). Vorlage im Internet - Fehlanzeige!
Als Geldgeschenkfach habe ich mich für eine rund Schachtel/Dose/Torte entschieden - Ø 17cm. 
Zu gerne hätte ich das Luftschiff, a la Kullerbutton, um die Blütentorte kreisen lassen. Jegliche Versuche diesbzgl. sind leider an Instabilität gescheitert. Ohne Erfolg - viel Zeit investiert.
Für die Blüten habe ich zwar die Cricut  arbeiten lassen, aber dann sind sie ja noch nicht geformt und hübsch angeordnet. 
Die 50 habe ich 3x in gold ausgeschnitten und übereinander geklebt - so war sie plastischer.
Das große Herz mit den vielen kleinen ausgestanzten Herzchen ist eine Memory Box DieCut von hier.
Den Deckelrand habe ich mit einer ausgeschnittenen Bordüre beklebt.
Die Dose wiederum mit einem Streifen dieses Vellums von den Schwestern der PaWe (Zur Zeit nicht lieferbar) Unter der Dose siehst du dieses Vellum mit Rosen, auch von der PaWe.
 Hier der Deckel der Box von oben - die drei Rosen habe ich noch mit etwas gold. Bouillondraht umwickelt.
Die Seiten des Deckels mit dem schönen Vellum der PaWe beklebt. 
 Die einzelnen Seiten der Box von innen:
Für den Gruß der Gratulanten habe ich einen Umschlag erstellt, der sich mit einem Minimagneten von Rayher verschliessen ließ. 
Gesamtgröße der Goldhochzeitsbox 23x23x23cm




Donnerstag, 16. Juli 2015

Vom Teleking zum Schützenkönig

Diese 4 Worte sollten irgendwie auf der Glückwunschkarte für einen Schützenkönig untergebracht werden.
Nichts leichter als das ;)
Dieses 'von ... bis ... ' oder wie hier 'vom ... zum ... ' lässt sich via Kullerbutton ganz gut lösen.
Was habe ich noch gemacht...
Google befragt, Schützensymbole gesucht und in ein Worddokument eingefügt. Ein Bild des Königs für den Kullerbutton und Orden ein wenig bearbeitet, alles passgenau ausgeschnitten  und von Hand, ja das geht auch noch ;), ausgeschnitten.

Die Karte habe ich in so eine Metalldose gelegt. Optik von Karte und Dosendeckel sind identisch gestaltet.
Der Kullerbutton besteht aus einem grünen Kronkorken (vor ~2 Jahren gab es die hier auch noch in grün)
Innen habe ich noch einen Umschlag, geschnitten mit der Cricut, für einen Geldbetrag angebracht.


Der Verschluss ist ein starker MiniMagnet (5x1mm) von Rayher und eignet sich perfekt für so kleine Umschläge.




Mittwoch, 15. Juli 2015

Ich hauche meinem Blog wieder Leben ein . . .

. . . und beginne gleich über diesem Post mit dem Bestücken.
Es hat sich so einiges an Fotos angesammelt, was unbedingt online gehen muss ;)
Ungewollt/unerwünscht kommt es leider immer wieder zu mehr oder weniger langen Blogpausen.

Sonntag, 16. November 2014

Rosen, aber nicht aus Papier . . . (Und weil heute Sonntag ist, gibt es noch einen 2.Post)

. . . nein - gebacken. 
Ein bisschen tricky und auch zeitaufwendig sind diese kleine Törtchen schon.
Aber der Erfolg ist optisch und geschmacklich göttlich..

Nach Zubereitung eines Quarkölteiges und einer leichten Creme werden
  • dünn geschnittene Apfelspalten vorgegart, 
  • überlappend in eine Reihe untereinander gelegt, 
  • Quarkölteig ausgerollt 
  • mit einer Plätzchenform Kreise ausgestanzt (Plätzchenquintett der Kunststoffirma)
  • diese in einer Muffinform platziert
  • und mit der vorbereiteten Creme gefüllt
  • die Apfelspalten zur Rose aufgerollt
  • in die Creme gestellt/vorsichtig gedrückt
  • etwa 12 Min. abgebacken 
  • und anschließend mit Apfelsirup bestrichen
Und dann noch eben Sahne schlagen, hübsch anrichten und . . .
nur   noch   genießen. 
Hochköstlich!!!
Wegen meiner Glutensensibilität habe ich zusätzlich noch einen glutenfreien Quarkölteig zubereitet.

Heute habe ich noch eine Auftragsarbeit, die ich dir dann morgen zeigen werden.



Goodies . . .

. . . zum 70. Geburtstag.
Meine Schwägerin, für die ich die Kombibox zum 70. Geburtstag hier gezeigt habe, hatte sich noch einige Goodies für Gäste bestellt. 16 Stück habe ich angefertigt, 13 waren bestellt und dann ist mir nur eins fürs Foto geblieben, weil mir wieder einmal die Zeit für Fotos fehlte. Erst war es zu dunkel und dann zu knapp, bzw. zu spät dran gedacht ;)
Dazu habe ich diese kleinen 'Schubladenboxen' in der Größe 4 x 4cm gebastelt, um so eine goldene Schokokugel (wie oft mag hierfür wohl schon eine Goodieverpackung gebastelt worden sein) unterzubringen.
In 'Staffeleikartenart' die Oberfläche gestaltet und ein kleines Herz zum festhalten der Karte mit 
3D Pad aufgeklebt. Dennoch habe ich die kleinen Kärtchen mit etwas Heißkleber fixiert, weil diese noch transportiert werden mussten und das war mir so zu instabil. Seitlich befand sich noch ein auf Vellum gestempelter Gruß. Die kleinen Schildchen dafür habe ich mit der Cricut geschnitten. Vorne an der Schublade eine Öse angebracht und ein kurzes Bändchen eingezogen. So lässt sich so eine Box doch wesentlich besser öffnen.
Mich würde ja doch interessieren, wen das Herrenpuddingrezept nachahmenswert schien. Den Klicks nach zu urteilen, scheint zumindest das Rezept interessant gewesen zu sein. Überrascht bin ich auch immer wieder wie oft doch das Rezept für die Heidelbeertorte angeklickt wird. Die Statistik zeigt es mir ja an ;) Wenn du den Pudding gekocht und probiert hast, lass es mich doch mal wissen, ob er gelungen und dann auch noch geschmeckt hat.
Ich wünsche dir nun noch einen angenehmen Sonntag




Freitag, 14. November 2014

Zum 70. Geburtstag

Etwa gegen Ende September entstand diese Kombibox. Kombiniert habe ich den Geburtstagskuchenbausatz ( a la Miri) mit einem Geschenkfach. 

Unter Zuhilfenahme meiner Cricut habe ich zwei Streifen für den Button ausgeschnitten, gefalten und zusammen geklebt. Ebenso die Zahlen und die Buchstaben mittels Cricut - aus Spiegelkarton. Für das 'Fenster' im Bereich Geburtstagskuchen-Bausatz habe ich noch einen Rahmen aus geschnitten. 
Die Seiten der Box noch mit Designpapierstreifen beklebt und vorne einen Halbkreis ausgestanz, damit sich der Deckel leichter öffnen lässt.
Das 'Herzlichen Glückwunsch' habe ich auf Vellum gedruckt,
mit zwei Halbperlen versehen und aufgeklebt.
Als Geschenk gab es ein hübsches Tuch und eine passende Halskette.

Morgen kann ich dir noch Bilder von ausgefallenen Goodies zeigen - also eigentlich nur noch von einem. Der Rest musste ganz schnell aus dem Haus ;)




Donnerstag, 13. November 2014

Herrenpudding

. . . schmeckt einfach nur göttlich!
Den hab ich schon soo oft und auch in großen Mengen, wie hier zubereitet.
Dieser war zum runden Geburtstag meines Mannes, für seine Arbeitskollegen.
Und der Pudding war diesmal wirklich besonders gut gelungen.

Das Rezept habe ich hier versechsfacht.

Ich nenne es dir hier in einfacher Variante:

Zutaten:
  • 500 ml Milch
  • 2 Eßl. Zucker
  • 2 Eßl. Rum
  • 1 Eigelb
  • 1 Pck. Bourbon Vanillepuddingpulver v. Dr. Oe.
  • und ein gehäufter Tl. desselbigen.
Pudding nach Anweisung kochen und erkalten lassen. Eigelb und Rum gleich mitkochen.
Darauf achten, dass sich keine Haut bildet.

2 Becher Sahne mit 2 Sahnesteif und 1 Eßl. Zucker steif schlagen. 
Anschließend unter den Pudding heben. Der Pudding muss nicht mit der Sahne glatt gerührt werden. 

Von einer  200g-Tafel Kaffee-Sahne-Schokolade (die von dem Laden mit blau-weißer Werbung, mit A... beginnend) mit einem Sparschäler (habe hier die geriffelte Seite von dem Sparschäler der bekannten Kunststofffirma genommen) kleine Röllchen abhobeln. Die Schokolade sollte dabei Zimmertemperatur haben. Bei der großen Menge wie auf dem Bild muss man schon 2 Tafeln haben, weil die Schokolade natürlich auch immer wieder zwischendurch bricht. Bis vor einiger Zeit habe ich Blockschokolade gerieben, aber diese schmeckt viel besser und sieht in Röllchen gehobelt auch noch sehr schön aus. 
Ich wünsche dir
Gutes Gelingen und guten Appetit